Am 21.04.2021 wird das Württembergische Kammerorchester Heilbronn bereits zum vierten Mal seit Ausbruch der Corona-Krise bei Deutschlandfunk Kultur übertragen. Um 20.03 Uhr werden in der Sendung „Konzert“ Werke für Tasteninstrument von Joseph Haydn gesendet. Pianist Matthias Kirschnereit, der zu den spannendsten und erfolgreichsten deutschen Pianisten seiner Generation zählt, ist Solist und künstlerischer Leiter des Projekts. Die Übertragung kann nach der Ausstrahlung einen Monat lang online nachgehört werden.

Hier geht's zum "Konzert"

 

 

 

 

KONZERTABSAGEN

Aufgrund der wieder steigenden Infektionszahlen sagt das Württembergische Kammerorchester Heilbronn das 8. Heilbronner Mietekonzert sowie das 5. Ulmer Konzert am 21. bzw. 22. April 2021 (17 Uhr und 20 Uhr) ab. Die aktuelle Corona-Entwicklung lässt keine kurzfristige Verbesserung der Situation erwarten.

„Es gibt leider nach wie vor keine verlässliche Prognose über die Wiederaufnahme unseres Konzertlebens. Wir bleiben positiv und sind auf Startposition!“, kommentiert WKO-Intendant Rainer Neumann.

Für ausgefallene Konzerte bieten wir die Möglichkeit der Rückerstattung der Eintrittspreise an. Für jede Unterstützung, die uns seit Beginn der Corona-Pandemie zukommt, sind wir dankbar. Wenn Sie uns helfen möchten, können Sie uns jederzeit den Wert Ihres Konzerttickets spenden. Bleiben Sie gesund!

Rückgabemodalitäten

 

 

 

Am 14. April 2021 war das Württembergische Kammerorchester Heilbronn um 20.03 Uhr in der Sendung „Konzert“ bei Deutschlandfunk Kultur zu hören. Unter der Leitung von Chefdirigent Case Scaglione werden Werke des südwestdeutschen Komponisten Gerhard Frommel (1906–1984) gespielt. Zu Gast waren die Solisten Oliver Triendl (Klavier) sowie Matthias Schorn (Klarinette). Die Übertragung kann nach der Ausstrahlung einen Monat lang online nachgehört werden.

Hier geht's zum "Konzert"

 

 

NEU! CD "Bach Unbuttoned"

Vergangenen November haben wir in der Aula des Bildungscampus' Bachs Brandenburgische Konzerte Nr. 2, 4 und 5 sowie das Doppelkonzert BWV 1043 zusammen mit Querflötistin Ana de la Vega, Ramón Ortega Quero (Oboe), Alexander Sitkovetsky (Violine), Cyrus Allyar (Trompete) und Johannes Berger (Cembalo) aufgenommen. "Bach Unbuttoned" ist unsere erste Einspielung bei Pentatone.

Jetzt bestellen!

 

 

Die Position des Solocellos beim Württembergischen Kammerorchester Heilbronn ist neu besetzt. Im Bewerbungs-
verfahren konnte sich die junge israelische Cellistin Lia Chen Perlov durchsetzen.
Chen Perlov tritt somit die Nachfolge von Gabriel Faur an, der von 2005 bis 2020 Solocellist des WKO war.

Mehr Info über Lia Chen Perlov

 

 

Am Donnerstag, 04.03.2021, hat der bisherige Chefdirigent des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn Case Scaglione feierlich seinen Verlängerungsvertrag unterzeichnet. Somit wird Scaglione nun bis zum Sommer 2024 an das WKO gebunden sein.

Hier gibt's weitere Infos

 

 

Am 13. Januar 1961 war es vollbracht: Mit dem ersten öffentlichen Konzert im Stuttgarter Gustav-Siegle-Haus war die Gründung des WKO besiegelt! Ursprünglich wollten wir unseren 60. Geburtstag mit einem Orchesterfest feiern. Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. So haben wir unsere Jubiläums-Aktivitäten u.a. mit zahlreichen Gratulationsvideos von u.a. Anne-Sophie Mutter, Daniel Müller-Schott oder Sharon Kam kurzerhand ins Netz verlegt. Schauen Sie rein, wer sonst noch unter den Gratulanten ist.

Über das Jahr 2021 verteilt gibt es online immer wieder neue Jubiläums-Überraschungen für Sie zu entdecken. Deshalb: Bleiben Sie online, feiern Sie mit!

Hier geht's zur Jubiläumsseite

 

 

Als eines von drei Orchestern nahm das WKO an der Studie „Wen erreichen wir? Evaluation der Education-Arbeit in professionellen Orchestern Baden-Württembergs“ des Instituts für Kulturmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg teil. Unterstützt wird das Forschungsprojekt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten, der Deutschen Orchester-Stiftung sowie dem Deutschen Bühnenverein. In der ersten Hälfte der Saison 2019/2020 wurden Sie – unser Publikum – während der WKO-Konzerte deshalb zu unseren Musikvermittlungsangeboten befragt. Nun ist der Forschungsbericht veröffentlicht, der uns verstehen lässt, was Sie sich wünschen. Vielleicht haben ja auch Sie bei der Besucherbefragung teilgenommen und sind gespannt auf die Ergebnisse.

Hier geht's zur Studie