Do 01.10.20 19.30 Uhr

Schloßkirche Bad Homburg
Veranstalter: Bad Homburger Schlosskonzerte

 

François-Joseph Gossec
Sinfonie B-Dur op. 6 Nr. 6

Peter I. Tschaikowsky
Rokoko-Variationen für Violoncello und Orchester A-Dur op. 33
(Streicherfassung)
----
Nocturne für Violoncello und Streicher d-Moll
(nach dem Klavierstück Op.19, Nr.4 in cis-Moll)

C. Hubert H. Parry
Suite in F for Strings "Lady Radnor's Suite"

Béla Bartók
Rumänische Volkstänze für Streichorchester

 

Ella van Poucke Violoncello

 

 

Ella van Poucke

Die niederländische Cellistin Ella van Poucke ist eine der führenden Cellistinnen ihrer Generation. Bereits mit zehn Jahren wurde sie am Koninklijk Conservatorium Den Haag aufgenommen. Danach setzte sie ihr Studium in Amsterdam und an der Kronberg Academy fort. Nach ihrem Debut im berühmten Amsterdamer Concertgebouw trat sie in allen großen Sälen der Niederlande sowie in Europa, den USA und Asien auf. Als Solistin konzertierte sie u. a. mit dem Niederländischen Philharmonieorchester, den Rotterdam Philharmonic Strings, dem Polnischen Kammerorchester Warschau, dem Mainzer Kammerorchester, der Jungen Sinfonie Berlin und mit dem Tongyeong Festival Orchestra. Ella van Poucke gewann erste Preise bei dem Prinses Christina Concours in den Niederlanden 2008 und der internationalen Isangyun Competition in Südkorea 2015. Außerdem ist sie Preisträgerin des Prix de l‘Academie Maurice Ravel 2012, des Prix Nicolas Firmenich de Violoncelle 2013, des Elisabeth Everts Preises und Grand Prix Emanuel Feuermann 2014, sowie des Leopoldinum Preises 2015. Des Weiteren wurde sie 2012 zur Niederländischen Nachwuchs-Musikerin des Jahres ernannt. Die junge Cellistin ist Mitglied der Amsterdam Chamber Music Society und Künstlerische Leiterin des Kammermusikfestivals Amsterdam. Ella van Poucke spielt auf einem Cello des Niederländers Pieter Rombouts.

Abonnements & Tickets

Sichern Sie sich hier Tickets für kommende Veranstaltungen