Am 13. September 2022 starb unser Gründer, erster Chefdirigent und langjähriger Geschäftsführer Jörg Faerber. Zu diesem traurigen Anlass haben sich prominente Persönlichkeiten der Musik zu Wort gemeldet, die mit ihm und dem WKO zusammenarbeiteten und mit Wertschätzung darauf zurückblicken.

 

Anne Sophie Mutter

"Die Erinnerung an unsere gemeinsamen musikalischen Abenteuer ist mir so lebendig, als ob es erst gestern gewesen wäre. Mit großer Dankbarkeit und Bewunderung denke ich an die vielen aufregenden Konzerte zurück, die ich mit „Jago“ Jörg Faerber erleben durfte. Seine Offenheit, sein Enthusiasmus und sein kammermusikalisches Gespür waren schlichtweg beispielgebend. Möge dieses symbiotische Miteinander, das Jagos Musizieren immer ausgemacht hat, für uns Musiker stets ein Fixstern sein!"

 

Sabine Meyer

"Mit großer Betroffenheit habe ich vom Tod Jörg Faerbers erfahren. Er war gerade in der ersten Zeit meiner solistischen Karriere ein ganz wichtiger und treuer Wegbegleiter. Ich weiß gar nicht, wie oft wir gemeinsam auf der Bühne gestanden haben - es waren sehr viele Konzerte! Jörg Faerber war nicht nur ein Dirigent, bei dem man sich an jedem Abend in den besten Händen fühlte und der einem mit seiner Übersicht so wichtige Sicherheit gab, er war vor allem auch ein väterlicher Freund, der durch sein Können und seine außergewöhnliche Bescheidenheit ein großes Vorbild war. Ich habe ihm viel zu verdanken und er wird immer in meiner Erinnerung bleiben!"

 

Sharon Kam

"Wie traurig. Ich habe von ihm viel gelernt und erlebt. Es war ein „Willkommen in Deutschland“ für mich, bevor ich wusste, dass ich hier meine Zukunft aufbauen werde. Ich habe ihm so viel zu verdanken."

 

 

 

 

 

Abonnements & Tickets

Sichern Sie sich hier Tickets für kommende Veranstaltungen