Mi 15.02.23, 19.30 Uhr

Harmonie Heilbronn
Theodor-Heuss-Saal

18.45 Konzerteinführung

 

TICKETS

 

Carl Nielsen
Suite für Streicher a-Moll op. 1

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Johannes Brahms
Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op.102

 

Emmanuel Tjeknavorian Violine
Jeremias Fliedl Violoncello
Case Scaglione Leitung
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

 

 

Gleich mit seinem Opus 1 feierte der junge Carl Nielsen 1888 einen großen Erfolg. Obschon in seiner Tonsprache noch deutlich an Edvard Grieg und Johan Svendsen orientiert, markiert die Suite doch einen wichtigen – und hörenswerten – Zwischenschritt hin zu den sechs Sinfonien, in denen Nielsen seinen Personalstil endgültig entwickelt hat. Ein früher Erfolg war auch Ludwig van Beethoven mit seiner 1800 im Wiener Burgtheater uraufgeführten 1. Sinfonie beschieden. Die zeitgenössische Kritik hinderte dies nicht daran, aus heutiger Sicht nichtige Details zu bemängeln – beispielsweise den Umstand, dass die Holzbläser zu viel Spielraum hätten. Erwähnenswert erscheint auch, dass Beethovens sinfonischer Erstling seinerzeit deutlich besser ankam als seine angeblich »grelle« 2. Sinfonie. Ein halbes Jahrhundert später hatte der junge Johannes Brahms die 1. Sinfonie des Kollegen offenbar noch nicht gekannt. War er doch der Meinung, ein Beethoven beginne seine Werke niemals mit einem Dominant-Septakkord. Mit einem solchen eröffnete der altersweise Komponist bemerkenswerterweise sein letztes Werk mit Orchester, das Doppelkonzert für Violine und Violoncello a-Moll op. 102. Wesentliches Motiv für die Werkentstehung war Brahms‘ Wunsch, die empfindlich getrübte Freundschaft zum Geiger Joseph Joachim zu erneuern. Trotz aller Qualitäten: das Doppelkonzert fand nur zögerlich seinen Weg auf die Konzertpodien der Welt. Zu spröde, zu uninspiriert, urteilten kritische Stimmen über das 1887 uraufgeführte Doppelkonzert. Heute freilich ist derlei Skepsis restlos verflogen.

 

 

 

Abonnements & Tickets

Sichern Sie sich hier Tickets für kommende Veranstaltungen