Mi 26.01.22, 19.30 Uhr

Harmonie Heilbronn
Theodor-Heuss-Saal


Voraussichtlich Programmänderung - Informationen folgen!


Johann Sebastian Bach
Konzert für Cembalo und Streichorchester f-Moll BWV 1056

Alfred Schnittke
Konzert für Klavier und Streicher

Astor Piazzolla
Drei Stücke (Michelangelo 70/Milonga del Ángel/Libertango) (arr. Joanna MacGregor)

James MacMillan
Concerto Nr. 2 für Klavier und Streichorchester

 

Joanna MacGregor Klavier & Leitung
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

 

Schillernd und wandelbar wie ein Chamäleon, so lässt sich die Künstlerpersönlichkeit von Joanna MacGregor charakterisieren. Und - wenig verwunderlich - gilt dies auch für das von ihr minutiös konzipierte Konzertprogramm: Vom knappen Cembalo-Konzert Johann Sebastian Bachs geht es direkt hinüber zu einem der wichtigsten Protagonisten der Musik des 20. Jahrhunderts, zum deutsch-russischen Komponisten Alfred Schnittke. Zu seiner Klangsprache passt der Begriff Polystilistik. Zitate und Erinnerungen aus Barock, Klassik und Romantik, dazu Anleihen aus Unterhaltungsmusik und Jazz, verschmelzen bei Schnittke zu einem ganz persönlichen Ausdruck. Perkussive Schläge sind ein weiteres auffälliges Stilelement. Diese finden sich auch in der Musik des argentinischen Tango-Königs Astor Piazzolla. Mit außergewöhnlicher kompositorischer Raffinesse hat Piazzolla die Tanzmusik seines Volkes in die Sphären der Kunstmusik empor gehoben, was auch auf den Schotten James MacMillan und sein Concerto Nr. 2 für Klavier und Streicher zutrifft. Ursprünglich als Ballett konzipiert, basiert die Musik auf heimatlichen Weisen aus dem 18. Jahrhundert. Dabei spannt sich der Stimmungsbogen von rustikal und archaisch-brutal bis hin zu spielerisch-verträumt.

 

 

 

 

Abonnements & Tickets

Sichern Sie sich hier Tickets für kommende Veranstaltungen